The King's Consort
The King´s Consort © Taco van der WerfOn Tour 14.12.18-22.12.18

  • Robert King,
  • Julia Doyle,
  • Hilary Summers,
  • Joshua Ellicott,
  • David Wilson-Johnson

71 / 126

Zurück

Kurzbeschreibung

Georg Friedrich Händel komponierte den ‚Messiah‘ während seines Aufenthaltes in Dublin, wo das Werk auch 1742 zur Uraufführung gelangte. In der Folge führte der Komponist das Werk regelmäßig zur Osterzeit auf – gleichzeitig entwickelte sich eine (bis heute gültige) Tradition, das Oratorium zur Adventszeit aufzuführen. Robert King mit seinem Consort hat sich in der Vergangenheit schon wiederholt dieses Werkes angenommen – mit großem Erfolg.

Programm

Georg Friedrich Händel: The Messiah HWV 56 - Oratorium in 3 Teilen

Orchester

© Keith Saunders

The King's Consort

Eine deutsche Biographie liegt derzeit nicht vor.

Eine deutsche Biographie liegt derzeit nicht vor.

Zum Orchester

Dirigent

© Keith Saunders

Robert King

Eine deutsche Biographie liegt derzeit nicht vor.

Eine deutsche Biographie liegt derzeit nicht vor.

zur Künstlerwebsite

Solistin

© Groves Artists

Julia Doyle, Sopran

Eine deutsche Biographie liegt noch nicht vor.

Eine deutsche Biographie liegt noch nicht vor.

Zur Künstlerwebseite

Solistin

© Claire Newman Williams

Hilary Summers, Alt

Eine deutsche Biographie liegt derzeit noch nicht vor.

Eine deutsche Biographie liegt derzeit noch nicht vor.

Zur Künstlerwebseite

Solist

© Ellicott

Joshua Ellicott, Tenor

Der lyrische Tenor Joshua Ellicott wurde in Manchester geboren und studierte Musik an der York University, bevor er seine Gesangsausbildung an der Guildhall School of Music and Drama aufnahm, an der er ein Vollstipendium für ein Aufbaustudium in Gesang und...

Der lyrische Tenor Joshua Ellicott wurde in Manchester geboren und studierte Musik an der York University, bevor er seine Gesangsausbildung an der Guildhall School of Music and Drama aufnahm, an der er ein Vollstipendium für ein Aufbaustudium in Gesang und Oper erhielt. Einen Wendepunkt in seiner erfolgreichen internationalen Karriere erreichte er 2006 mit dem Gewinn des Internationalen Gesangswettbewerbs von 's-Hertogenbosch. Neben dem Ersten Preis erhielt er drei weitere Preise für Lied, Oper und musikalische Vielseitigkeit. Zu den bisherigen Gewinnern dieses Wettbewerbs gehören Künstler wie Thomas Hampson, Nelly Miricioiu und Sarah Connolly.

Ellicotts Karriere entwickelt sich ebenso vielseitig wie seine Interessen, die von der Alten Musik bis zum zeitgenössischen Repertoire reichen wie von Rezitalen und Konzerten bis hin zur Oper, gemeinsam musiziert mit den besten Ensembles und Musikern.

Zu Ellicotts Engagements gehören in jüngster Vergangenheit ein Galakonzert mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, Purcells Fairy Queen mit dem Gabrieli Consort unter Paul McCreesh, Schuberts Es-Dur Messe mit Daniel Harding und dem St Denis Festival, Händels Saul mit the Sixteen in Versailles und der Evangelist in Bachs Matthäus-Passion bei der Boston Handel & Haydn Society, beide unter Harry Christophers, Händel Arien mit The English Concert und Harry Bicket, Hirte und Seemann in Tristan und Isolde mit dem Philharmonia Orchestra London unter Esa-Pekka Salonen, Tourneen mit Händels Messias und Bachs Matthäus-Passion mit dem King’s Consort, eine szenische Matthäus-Passion mit dem Orchestra of the Age of Enlightenment, Mozarts Requiem in Japan mit Daniel Harding und dem Swedish Radio Symphony Orchestra, Händels L’Allegro mit dem Nethelands Radio Chamber Orchestra und Händels Theodora mit dem Scottish Chamber Orchestra, beide unter Kenneth Montgomery, Birtwistles The Last Supper mit Elgar Howarth und der London Sinfonietta, die Matthäus-Passion mit Harry Bicket und dem Rotterdam Philharmonic Orchestra, Beethovens Chorfantasie mit dem BBC Symphony Orchestra unter Sir Roger Norrington bei der Last Night of the Proms und Howells Stabat Mater mit the Brabants Orkest unter David Atherton.

Zu seinen zukünftigen Engagements gehören Andres im Wozzeck auf Tournee mit dem Philharmonia Orchestra unter Esa-Pekka Salonen in Los Angeles, New York und Berkeley, Beethovens 9. mit dem Royal Philharmonic Orchestra im Barbican Centre und in der Symphony Hall in Birmingham sowie eine Europatournee mit Monteverdi Vespern unter Emmanuelle Haïm.

Ebenso vertraut mit der Opernbühne arbeitet Ellicott regelmäßig mit der Opera North, kürzlich als Richard Dauntless in Gilbert und Sullivans Ruddigore. Zu seinen weiteren Rollen zählen Jaquino im Fidelio, Belmonte in der Entführung aus dem Serail und Sergei in Paradise Moscow. Zudem war er in der Entführung als Pedrillo mit der English Touring Opera zu hören, als Narr in Wozzeck am Théâtre de la Monnaie in Brüssel sowie an der Scottish Opera. 2013 gibt Ellicott sein Debüt am Royal Opera House, Covent Garden als Basilio im Figaro unter Sir John Elliot Gardiner.

SAISON 2012/2013
MIT FREUNDLICHER GENEHMIGUNG VOM PHILHARMONIA ORCHESTRA

Zur Künstlerwebseite

Solist

© Annelies van der Vecht

David Wilson-Johnson, Bariton

Eine deutsche Biographie liegt noch nicht vor.

Eine deutsche Biographie liegt noch nicht vor.

Zur Künstlerwebseite

Zurück