Ensemble Correspondances
Ensemble Correspondances © Josep MolinaOrchester
18 / 77

Biografie

Das 2009 in Lyon gegründete Ensemble Correspondances ist eine Gruppe leidenschaftlicher Gesangs- und Instrumentalkünstler um den Cembalisten und Organisten Sébastien Daucé, die sich auf die Musik des französischen Grand Siècle spezialisiert haben. Innerhalb weniger Jahre hat sich Correspondances zu einer festen Größe im französischen Repertoire des 17. Jahrhunderts entwickelt. Unter dem aus Baudelaires „Correspondances“ entliehenen Namen entdeckt das Ensemble nicht nur bekannte Komponisten wie Marc-Antoine Charpentier neu, sondern weckt auch das Interesse an heute vergessenen, zu ihrer Zeit jedoch gefragten Musikern wie Antoine Boësset oder Etienne Moulinié, deren Werke uns heute sehr modern erscheinen und uns unmittelbar ansprechen.

 


 

Die engagierte Zusammenarbeit fördert seltene und zu Unrecht vernachlässigte musikalische Schätze zutage, die auf neun Einspielungen zu hören sind, die Auszeichnungen wie Choc Classica, ffff Télérama, Diapason d’Or, Echo für die beste Welt-Ersteinspielung 2016, Editor’s Choice von Gramophone und Operneinspielung des Jahres 2016 des Limelight Magazine erhielten.

All diese Veröffentlichungen zeugen von den Wurzeln und dem Forscherdrang des Ensembles: Marc-Antoine Charpentier auf „O Maria!“ (2010), die „Litanies de la Vierge“ (2013) oder die neueste CD „Pastorale de Noël et O de l’Avent“ (Oktober 2016), Antoine Boësset auf „L’Archange et le Lys“ (2011), Etienne Moulinié auf „Meslanges pour la Chapelle d’un Prince“ (2015), Henry du Mont auf „O Mysterium“ (2016) oder Michel-Richard de Lalande und seine „Leçons de Ténèbres“ mit Sophie Karthäuser (2015).

Die außergewöhnliche CD „Le Concert Royal de la Nuit“ von 2015 ist das Ergebnis einer dreijährigen Forschungsarbeit, die eine Wiederentdeckung jenes bedeutenden musikalischen Augenblicks des 17. Jahrhunderts ermöglicht, in dem Ludwig XIV. zum Sonnenkönig wurde.

 

Hauptsponsoren von Correspondances sind die Caisse des Dépôts und Mécénat Musical Société Générale. Das Ensemble wird außerdem vom Kultusministerium (DRAC Rhône-Alpes), der Region Rhône-Alpes und der Stadt Lyon gefördert. Das Ensemble residiert in Ambronay (Mitglied des REMA-Netzwerks für Alte Musik), dem Théâtre de Caen, dem MC2 Grenoble und der Chapelle de la Trinité in Lyon mit Unterstützung der Stadt.

 

SAISON 2017/2018

Zurück

Tourneen

Ensemble CorrespondancesSébastien Daucé
    Termine nach Absprache Saison 2018/19
    Ensemble CorrespondancesSébastien Daucé
      Charpentier: Histoires sacrées Termine nach Absprache Saison 2018/19
      Ensemble CorrespondancesSébastien Daucé
        Termine nach Absprache Saison 2018/19
        Ensemble CorrespondancesSébastien Daucé
          01.03.19 - 31.03.19Charpentier: Leçons de ténèbres
          Ensemble CorrespondancesSébastien Daucé
          • Sophie Karthäuser
          08.04.19 - 21.04.19de Lalande: Leçons de ténèbres
          Ensemble CorrespondancesSébastien Daucé
            06.06.19 - 13.06.19
            Ensemble CorrespondancesSébastien Daucé
              29.11.19 - 08.12.19Charpentier: Pastorale de Noël
              zu Tourneen & Projekte