Cornelius Meister springt beim Deutschen Symphonie-Orchester Berlin ein
Cornelius Meister © Rosa FrankNews

Cornelius Meister springt diese Woche für den erkrankten Robin Ticciati beim Deutschen Symphonie-Orchester Berlin ein. In zwei Konzerten am 24. und 25. November wird er …

16 / 370

Zurück

Cornelius Meister springt beim Deutschen Symphonie-Orchester Berlin ein

21.11.2017

Cornelius Meister springt diese Woche für den erkrankten Robin Ticciati beim Deutschen Symphonie-Orchester Berlin ein. In zwei Konzerten am 24. und 25. November wird er in der Philharmonie Berlin Gustav Mahlers dritte Symphonie zur Aufführung bringen.
Der besonders Mahler-erfahrene Cornelius Meister dirigierte Mahlers Symphonien bereits bei den Salzburger Festspielen (1. und 4. Symphonie), beim Enescu-Festival Bukarest (8. Symphonie), im Wiener Konzerthaus (5. und 9. Symphonie), in der Tonhalle Düsseldorf und im Wiener Musikverein (7. Symphonie) sowie in der Suntory Hall Tokio (6. Symphonie).
Die dritte Symphonie dirigiert er in der laufenden Saison außerdem beim Yomiuri Nippon Symphony Orchestra in Tokio als auch in seinem Abschiedskonzert als Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des ORF Radio-Symphonieorchesters Wien.

News