Erste USA-Tournee des Armida Quartetts
Armida Quartett © Felix BroedeNews

Das Armida Quartett wird sein mit Spannung erwartetes USA-Debüt auf einer sechstägigen Tournee im April geben. Ihr erstes Konzert wird am 2. April in Norfolk stattfinden, …

16 / 309

Zurück

Erste USA-Tournee des Armida Quartetts

27.03.2018

Das Armida Quartett wird sein mit Spannung erwartetes USA-Debüt auf einer sechstägigen Tournee im April geben. Ihr erstes Konzert wird am 2. April in Norfolk stattfinden, gefolgt von Konzerten in Williamsburg, New York (Morgan Library & Museum), Charleston und Boston (Peabody Hall). Das Abschlusskonzert führt sie dann am 10. April noch nach Gettysburg, PA.

Auf den Programmen des Armida Quartetts stehen Werke von Smetana, Prokofieff, Beethoven, Mozart und Jörg Widmann. In New York präsentiert das Quartett einen Ausschnitt aus seiner in Berlin schon etablierten „Mozart Exploded“-Reihe. Darin geht es darum, Mozart als jungen, radikalen und modernen Komponisten vorzustellen, und seine 26 Streichquartette neuen Kompositionen gegenüber stellen. Im New Yorker Konzert werden außerdem zwischen den Quartetten von Mozart und Jörg Widmann Ausschnitte aus seinen Briefen gelesen.

News